Das ABC der Medienarbeit

Viel Lärm um Nichts! So oder ähnlich lautet oft das Feedback von Unternehmen, wenn sie nach dem Erfolg ihrer Medienarbeit gefragt werden. Als Fazit wird dann jegliche Werbung oder bewusste Öffentlichkeitsarbeit eingestellt und Imagebildung sowie Verkaufserfolge (in der Realität meist Misserfolge) bleiben dem Zufall überlassen. Das kann sich ändern!

Mit dem in “ABC der Medienarbeit” vermittelten Wissen sind Sie in der Lage, das Briefing für die Medienarbeit Ihres Unternehmens zu erstellen. Wir erzeugen keine Marketingprofis, sondern geben Bewusstseinsschärfung an Sie weiter, bringen Ihnen Kommunikations- und Marketingstools näher und wollen Sie in Ihren Kernkompetenzen unterstüzen.

Die TeilnehmerInnen des Workshops sind Menschen, die bereit sind, sich mit ihrem Unternehmen intensiv auseinander zu setzen und bereit sind, die Chance des Erfolgs beim Schopf zu packen.

  • Situation - Ziel - Weg (Meilensteine)
    Beschreibung der Ist-Situation (Schwierigkeiten, Chancen)
    Beschreibung der Ziele und Definition der Nicht-Ziele
    Meilensteine, die kurz- bzw. mittelfristig erreicht werden sollen.
  • Alleinstellungsmerkmale - USP
    Was ist ein USP?
    Warum wird ein USP benötigt?
    Beschreibung des eigenen USP
  • Zielgruppe und Zielgruppenprofil
    Zielgruppe - wer oder was ist das?
    Beschreibung der “eigenen” Zielgruppe
    Zielgruppenprofil für das eigene Unternehmen
  • Opinion Leader und andere “Öffentlichkeiten”
    Spezifische Ansprache der Opinion Leader
    Zeitgemäße Schreibkultur
    Beschreibung der relevanten Meinungsmacher, Meinungsführer, Meinungsverbreiter und Meinungsübernehmer
  • Sprache wirkt - die richtigen Wörter verwenden (Wording)
  • Medien (Flugblätter, Newsletter, Plakate und mehr)
    Kontext Ziel - Zielgruppe - Medien
    Über die Medienauswahl
  • Medien inhouse erstellen
    Redaktioneller Background (Inhalt, Text, Erscheinung, Auflage)
    Grafik und Design (Format, Farbe, Bilder, Schriften)
    Producing (Druck, Versand)
    Follow-up Maßnahmen (Kundenbindung)
  • Grundlagen für die Gestaltung
    Gestaltpsychologische Hintergründe (wird zusätzlich als Handout zur Verfügung gestellt)
  • Instrumente der Pressearbeit
    Pressekontakte nicht scheuen, sondern suchen
    Materialien für die Presse
  • Low Budget - High Returns
    Beispiele, wie Sie mit kleinen Budgets eine Menge erreichen können

Interessant?

Immer jemand da, der Ihnen weiterhilft? Unsere Anwendermeetings “Hilfe zur Selbsthilfe” ermöglichen es, dass Sie eigenständig an Ihren Projekten arbeiten und gleichzeitig erfahrene Coaches für Rückfragen zur Seite haben. Wir unterstützen Sie mit unserem Fachwissen und stellen Ihnen bei Bedarf einen Laptop mit der richtigen Office-Software von Microsoft oder die Adobe Creative Suite zur Verfügung.